News

Vierter Platz beim Rolex 24H und erste TCR-Erfahrungen gesammelt

Vierter Platz beim Rolex 24H und erste TCR-Erfahrungen gesammelt

Dass die Motorsportsaison von Mario Farnbacher mit dem 24-Stunden-Rennen in Daytona startet, hat mittlerweile Tradition. Doch eines war 2023 anders: Denn neben seiner Teilnahme am Langstreckenklassiker in Florida stand auch ein Gastauftritt im TCR-Umfeld auf dem Programm.

Beitrag lesen

Titelgewinn in der GT World Challenge America

Titelgewinn in der GT World Challenge America

Gemeinsam mit Ashton Harrison und Christina Nielsen startete Mario Farnbacher beim letzten Saisonrennen der GT World Challenge America. Das 8-Stunden-Rennen auf dem Indianapolis Motor Speedway war der Austragungsort des Showdowns für die Meisterschaftsentscheidung. Am Ende sicherte sich das Racers Edge Motorsports-Trio Rang drei im Lauf und damit den ersehnten Titel. 

Beitrag lesen

Vom Sieg beim Petit Le Mans überwältigt

Vom Sieg beim Petit Le Mans überwältigt

Gemeinsam mit Kyffin Simpson und Till Bechtolsheimer startete Mario Farnbacher beim Petit Le Mans auf der Road Atlanta. Für das Team Gradient Racing durfte der Acura-Werkspilot erneut hinter dem Lenkrad des NSX GT3 Platz nehmen und um den Sieg beim 10-Stunden-Rennen im US-Bundestaat Georgia kämpfen. Am Ende fehlten dem Franken die Worte. Zehn Jahre zuvor…

Beitrag lesen

Sieg am Samstag, Rückschlag am Sonntag

Sieg am Samstag, Rückschlag am Sonntag

Gemeinsam mit Racers Edge Motorsports und seiner Teamkollegin Ashton Harrison ging es für Mario Farnbacher zum vorletzten Lauf der GT World Challenge America nach Sebring. Nur wenige Punkte trennte die beiden Acura-Piloten vor dem Gastspiel in Florida von der Meisterschaftsführung. Die Ambitionen, sich die an die Spitze zu setzen, waren entsprechend groß. Ein Problem mit…

Beitrag lesen

Farnbacher feiert Doppelsieg auf der Road America

Farnbacher feiert Doppelsieg auf der Road America

Für Mario Farnbacher stand vom 19. bis 21. August die fünfte Runde der GT World Challenge America auf dem Programm. Auf der traditionsreichen Rennstrecke Road America in Wisconsin trat der Acura-Werkspilot gemeinsam mit Ashton Harrison und Racers Edge Motorsports an und holte zwei Siege in der Pro-Am-Klasse.

Beitrag lesen

Mario Farnbacher auf dem Podium in Watkins Glen

Mario Farnbacher auf dem Podium in Watkins Glen

Mit Racers Edge Motorsports und Ashton Harrison stand Mario Farnbacher vom 22. bis 24. Juli beim vierten Rennwochenende der GT World Challenge America am Start. Der Acura-Werkspilot reiste gemeinsam mit seiner Teamkollegin als Tabellendritter an und wollte ordentlich punkten. Trotz einiger Komplikationen sprang am Ende des Wochenendes ein weiterer Podestplatz heraus.

Beitrag lesen

Durchwachsenes Wochenende in Virginia

Durchwachsenes Wochenende in Virginia

Vom 17. bis 19. Juni war Mario Farnbacher in Virginia unterwegs. Bei den Saisonrennen fünf und sechs trat der 30-Jährige gegen rund 20 GT3-Konkurrenten an, um bei der dritten Veranstaltung der GT World Challenge America die nächsten Punkte einzufahren. Gemeinsam mit Racers Edge Motorsports und Teamkollegin Ashton Harrison sollten die positiven Resultate der ersten zwei…

Beitrag lesen

Zwei Rennen, zwei Podestplätze: Erfolgreicher Auftritt in Louisiana

Zwei Rennen, zwei Podestplätze: Erfolgreicher Auftritt in Louisiana

Fünf Wochen nach dem Saisonauftakt in Sonoma reiste Mario Farnbacher zum zweiten Aufschlag der GT World Challenge America nach Louisiana in den NOLA Motorsports Park. Gemeinsam mit Racers Edge Motorsports und Teamkollegin Ashton Harrison durfte der Acura-Werksfahrer gleich zwei Podestplätze bejubeln.  Zunächst auf dem Ozarks International Raceway geplant, wurde das Rennen kurzfristig auf den Kurs…

Beitrag lesen


Über mich

Mario hat Motorsport im Blut – und wie schon sein Vater und sein Bruder lebt er seine Leidenschaft.

Bereits im Alter von sechs Jahren zog es ihn auf die Kartbahn – und die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. In der Bambini-Klasse feierte er zunächst in seiner bayerischen Heimat Siege und Titel, ehe er 2005 auch bei den Junioren bleibenden Eindruck hinterlassen konnte.

Mit Ehrgeiz und Disziplin kämpfte sich der talentierte Rennfahrer weiter nach vorn und konnte über die Jahre hinweg beweisen, dass er ein ernst zu nehmenden Gegner ist. Sein Können bewies der Franke in diversen Rennserien – unter anderem im ADAC GT Masters, der Nürburgring Langstrecken-Serie (vormals VLN) und der International GT Open.

2014 zog es ihn nach Amerika, wo er in den Folgejahren seine größten sportlichen Erfolge feiern sollte. Nach der Premierensaison in der TUDOR United SportsCar Championship im Porsche des Alex Job Racing-Teams folgte 2017 der Wechsel zu Mercedes-AMG. Gemeinsam mit Riley Motorsport bejubelte Mario seinen ersten Titel im Michelin Endurance Cup.

Mit Acura kamen ab 2018 weitere Meistertitel dazu. Nach zunächst vereinzelten Einsätzen etablierte sich der Ansbacher 2019 als Stammpilot in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship. Was folgte waren zwei erfolgreiche Jahre mit Meyer Shank Racing, in denen sich Mario zweimal zum Champion in der GTD-Klasse krönte.

Auch 2020 war für ihn erfolgreich, zusammen mit Meyer Shank Racing sicherte er sich die IMSA Sportwagen Meisterschaft in der GTD Klasse.

2022 konnte er auf dem Acura NSX GT3 von Racers Edge Motorsport den Titel in der ProAm Klasse in der Fanatec Pirelli World Challenge America gewinnen.

Steckbrief Mario Farnbacher

Geburtstag:        14. Mai 1992
Geburtsort:         Ansbach (D)
Nationalität:       deutsch
Familienstand:    ledig
Größe:                 178 cm
Gewicht:             73 kg
Beruf:                 Rennfahrer & Geschäftsführer Autoaus Farnbacher
Hobbies:             Snowboarden, CrossFit, Musik und Freunde

2022
» Champion (ProAm-Klasse) Fanatec Pirelli World Challenge America (Acura)

2020
» Champion (GTD-Klasse) IMSA WeatherTech SportsCar Championship (Acura)

2019
» Champion (GTD-Klasse) IMSA WeatherTech SportsCar Championship (Acura)
» Intercontinental GT Challenge (Honda)

2018
» IMSA WeatherTech SportsCar Championship (Acura)

2017
» IMSA WeatherTech SportsCar Championship (Mercedes-AMG)
» Champion (GTD-Klasse) IMSA Michelin Endurance Cup
» International GT Open (Lexus)

2015 – 2016
» IMSA WeatherTech SportsCar Championship (Porsche)
» VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (Lexus)

2014
» 10. Platz (GTD-Klasse) TUDOR United SportsCar Championship
» Sieger (GTD-Klasse) 12-Stunden-Rennen in Sebring

2012 – 2013
» 12. Platz ADAC GT Masters (Porsche)

2011
» ADAC Formel Masters – 6. Gesamtplatz
» Förderung durch den ADAC und die Deutsche Post Speed Academy

2010
» ADAC Formel Masters – 3. Gesamtplatz (Rookie of the Year)

2009 – 1998
» Diverse Erfolge im nationalen und internationalen Kartsport

Racing

IMSA WeatherTech SportsCar Championship

Die IMSA WeatherTech SportsCar Championship bietet Sportwagenrennen auf höchstem Niveau. Die Serie entstand im Jahr 2013 aus dem Zusammenschluss der American Le Mans Series und der Grand-Am Sports Car Series und bildet die höchste amerikanische Sportwagenserie. Unterteilt in Sprint- und Langstreckenrennen bietet die Serie spannende Läufe auf unterschiedlichen Rennstrecken in Nordamerika.

2022 kämpft Mario im IMSA Michelin Endurance Cup um Punkte und Podestplätze. Gemeinsam mit Till Bechtolsheimer and Kyffin Simpson pilotiert er den Acura NSX GT3 Evo22 #66 von Gradient Racing.

Termine

29.01.2022Rolex 24 At Daytona
19.03.202212 Hours of Sebring
26.06.2022Six Hours of the Glen, Watkins Glen
01.10.2022Motul Petit Le Mans, Road Atlanta

GT World Challenge America

Die Fanatec GT World Challenge America powered by AWS ist die führende nordamerikanische GT-Serie, die zur globalen GT World Challenge-Meisterschaft beiträgt. Auf den besten Rennstrecken von Sonoma bis Indianapolis werden in der Saison 2022 GT3-Rennen auf höchstem Niveau ausgetragen. Die Rennwochenenden werden mit 90-minütigen Double-Header-Läufen für spannenden Motorsport sorgen.

2022 wird Mario in der GT World Challenge America zusammen mit Ashton Harrison an den Start gehen. Beide sitzen am Steuer des Acura NSX GT3 Evo22 #93 von Racers Edge Motorsports.

Termine

17.04.2022Sonoma Raceway
22.05.2022Ozarks International Raceway
19.06.2022VIRgina International Raceway
24.07.2022Watkins Glen
21.08.2022Road America
25.09.2022Sebring International Raceway
09.10.2022Indianapolis Motor Speedway

Danke!

Ohne meine Partner & Sponsoren wären all meine Erfolge nicht möglich.